Titel :
Salzmünde – Regel oder Ausnahme
Autor :
Harald Meller, Susanne Friederich (Hrsg.)
ISBN :
9783944507118
Verlag :
Preis :
75,00 Euro
Infos :
(Tagungen des Landesmuseums für Vorgeschichte Halle)

Das 4. Jt. v. Chr. war turbulent. Eine Klimaveränderung dürfte verschiedene Veränderungen in dem donauländisch geprägten Kulturengeflecht Mitteldeutschlands ausgelöst haben.
In den nördlich angrenzenden Regionen entstanden innerhalb kurzer Zeit zahlreiche Großsteingräber. Waren es zunächst die Träger der Tiefstichkeramikkultur, die den Raum der Baalberger Kultur immer weiter einschränkten, engten alsbald die Träger der Walternienburger Kultur den Radius der Salzmünder Kultur ein; an ihrem eponymen Fundplatz fassen wir aus der Schlussphase aufwendige Opferzeremonien, bevor die Bernburger Kultur die Region dominieren sollte.


Sind diese Umwälzungen – begleitet von Machtdemonstrationen, Einbeziehung der Ahnen und komplexen Totenritualen – nur ein auf Mitteldeutschland beschränktes Phänomen oder betrifft dieser Wandel ganz Europa?

Dieser Frage wird mit Beiträgen aus Großbritannien, Dänemark, Niederlanden, Polen, Tschechien, Ungarn, Schweiz, Italien, Spanien, Frankreich und Deutschland nachgegangen.